Archiv der Kategorie: News 2012

Kameraden infomieren sich über Feuerwehrgeschichte – 13.10.2012

An einem Samstag besuchte eine Abordnung der Löschgruppe das Archiv des Verbandes der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen (VdF NRW) in Hamm. Begleitet wurde diese von dem stv. Bezirksbrandmeister Uwe Wiedenbeck , dem stv. Wehrleiter der Feuerwehr Winterberg, Michael Wiedenbeck und Pressewart der Feuerwehr Winterberg, Jens Vogelsang. Empfangen wurden sie vom Archivar und Ehrenvorsitzenden des VdF, Dr. Klaus Schneider.
Nach einem Überblick über den umfangreichen Aufbau und Organisation des Archivs begab man sich auf Spurensuche in den Archivräumen. Hierbei gab es für die Winterberger viel zu bestaunen: über 900 DIN-A4 Ordner mit einer Vielzahl an geschichtlichen Dokumenten, die Sammlung von mehreren tausend Gerichtsentscheidungen zum Thema Feuerwehrschutz, eine umfangreiche Sammlung von Fachzeitschriften und die Archivierung von mehr als 3.000 Festschriften, die Feuerwehren in ganz NRW aus Anlass von Jubiläen herausgegeben haben. Nach kurzer Suche konnten auch die beiden von der Löschgruppe Siedlinghausen in den Jahren 1986 und 2011 erstellten Festschriften im Archiv gefunden werden.
Beeindruckt zeigten sich die Kameraden über die Vielzahl an historischen Dokumenten aus der Vergangenheit der Feuerwehren in NRW. So lässt sich die Geschichte der Feuerwehren in NRW bis 1862 (und zum Teil noch früher) beinahe lückenlos nachvollziehen.
Nicht weniger beeindruckt war die Winterberger Delegation von dem Einsatz und der persönlichen Hingabe, mit der Klaus Schneider das Archiv Mitte der 1970er Jahre aufgebaut und bis heute akribisch führt. So werden von ihm, obwohl schon lange im wohlverdienten Ruhestand, täglich neue Dokumente gesichtet und dem Archiv zugeführt.
Mit der Gewissheit, dass die Geschichte der Nordrhein-Westfälischen Feuerwehren auch für zukünftige Generationen nachvollziehbar bleibt, endete ein
höchst interessanter Ausflug in die Vergangenheit der Feuerwehr.

Den Bund für´s Leben geschlossen | Siedlinghausen – 01.09.2012

Am 01.09.2012 hatte die Löschgruppe mal wieder einen außergewöhnlichen Einsatz.

Der Feuerwehrkamerad und gleichzeitig stv. Löschgruppenführer Markus Busch hat seine Frau Heike kirchlich geheiratet. Nach der Trauung wurde das Brautpaar unter den Augen von einigen Feuerwehrkameraden vor der Kirche „gefangen“. Der Experte für Technische Hilfe Markus und seine Braut Heike mussten für ein Durchkommen ein Rohr mit der Hydraulischen Rettungsschere durchtrennen.
Nach einem Gläschen Sekt von der Löschgruppenführung wurde das Paar mit einem historischen Feuerwehrfahrzeug aus der Kriegszeit zum Kaffeetrinken gebracht.
Am Abend wurde dann noch bei dem jungen Paar Zuhause gepoltert und im Anschluss in der Schützenhalle ordentlich gefeiert.

buschi 1 buschi 2