Feuerwehrmann angefahren | Siedlinghausen – 31.05.2018

Wie jedes Jahr sichert die Löschgruppe Siedlinghausen mit einem Fahrzeug sowie einigen Kameraden die Fronleichnahms Prozession ab.

In diesem Jahr kam jedoch hierbei zu einem besonderen Vorfall.

Ein uneinsichtiger PKW-Fahrer näherte sich der Absperrung und fuhr dabei einen unserer Feuerwehrkameraden an. Doch damit nicht genug: Er stieg aus seinem Fahrzeug aus und drohte ihm noch Schläge an bevor er dann flüchten konnte.

Der Kamerade wurde bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt. Ihm sitzt nur der Schreck in den Knochen.

Wer weitere Angaben zu dem Fahrer oder seinem Fahrzeug machen kann, der wendet sich bitte an die Polizeiwache Winterberg unter 02981/90200.

Vielen Dank für die Unterstützung!

 

 

Fronleichnam | Siedlinghausen – 31.05.2018

Am Donnerstag den 31.05.2018 nahm die Löschgruppe Siedlinghausen an der Fronleichnams Prozession teil.

Alle drei Jahre macht die Prozession bei Ihrer 4. Station am Feuerwehrhaus halt.

Am Vortag sowie in den frühen Morgenstunden wurde der Altar durch viele fleißige Hände der Jugendfeuerwehr und der aktiven Kameraden aufgebaut und geschmückt. Ein besonderer Dank gilt hier auch noch Renate Hanfland, die seit vielen Jahre hier die Löschgruppe unterstützt.

Dank an alle Helfer!

Dieser Beitrag wurde unter News 2018 abgelegt am von .

Brandeinsatz | Bachstraße – 28.05.2018

Am Montag den 28.05.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 15:35 Uhr über Meldeempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Die Rauchmelder eines Einfamilienhauses in der Bachstraße hatten ausgelöst und die Nachbarn haben darauf hin den Notruf abgesetzt.
Im Gebäude stand Essen auf einer Herdplatte und das Feuer hatte sich bereits auf eine angrenzende Garage ausgedehnt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich nur ein Hund im Gebäude.

Als die ersten Einsatzkräfte der Polizei eintrafen, bestätigten diese ein offenes Feuer mit entsprechender Rauchentwicklung. Dadurch wurde das Alarmstichwort erhöht und weitere Einheiten nachalarmiert.

Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und das verqualmte Gebäude wurde zusätzlich belüftet.
Das Flachdach einer angrenzenden Garage musste aufgeschnitten werden, da sich hier einige Glutnester befanden.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1), LF 10 (FW3 LF 10 1), KdoW (FW3 KdoW 1)

Ebenfalls Alarmiert: LG Altenfeld, LG Silbach, LZ Winterberg, Rettungsdienst HSK, Polizei Winterberg

Fotos: Feuerwehr Winterberg

 

Feuerwehrfahrt | Trier 25. bis 27.05.2018

In diesem Jahr ging die Feuerwehrfahrt der Löschgruppe Siedlinghausen nach Trier, an die luxemburgische Grenze.

Nach dem letzten Ziel Hamburg, vor zwei Jahren, stand in diesem Jahr die Weinregion Mosel auf dem Programm.
Pünktlich zur Mittagszeit angekommen, bestand für alle die Gelegenheit sich etwas zu stärken, bevor es dann zu einer Stadtbesichtigung losging. Mit dem Bus und zu Fuß wurde dann die historische Stadt, welche von den Römern gegründet wurde, erkundet. Sie verfügt noch heute über gut erhaltene römische Baudenkmäler wie die Porta Nigra, die Rester römischer Badehäuser, ein Amphitheater nahe dem Stadtzentrum sowie eine Steinbrücke über die Mosel.

Im Anschluß stand dann noch eine kleine Panorama Schifffahrt auf dem Programm, bevor die Zimmer bezogen werden konnten.
Zum gemütlichen Abend mit gemeinsamen Abendessen ging es dann noch in den “historischen Keller von Trier”, bevor dann noch das Nachtleben von Trier zum Abschluß auf dem Programm stand.

Am Samstag ging es dann mit dem Bus nach Luxembourg und dort in die ebenfalls genannte Hauptstadt Luxembourg, die berühmt ist für ihre befestigte mittelalterliche Altstadt, die auf einer Anhöhe liegt.
Auch hier ging es mit dem Bus und zu Fuß zu einer Stadtbesichtigung, auf den Spuren der Kelten und Römer.
Der späte Nachmittag und Abend stand für jeden zur freien Verfügung in Trier und jeder konnte noch einmal die Stadt erkunden.

Nach einem guten Frühstück stand dann am Sonntag schon wieder die Rückreise ins Sauerland an. Doch vorher ging es noch in die “Dokumentationsstätte Regierungsunker” nach Bad Neuenahr-Ahrweiler.
Die Bunkeranlage untern den Weinbergen und Wäldern an der Ahr basierte in der Planung und Errichtung auf zwei alten Tunneln. Der Bunker entstand unter großer Geheimhaltung in den Jahren 1960 bis 1972 und war insbesondere für die zivilen Behörden der damaligen Bundeshauptstadt Bonn bestimmt. Er sollte in Zeiten des kalten Krieges der deutschen Bundesregierung als Ausweichsitz und unterirdische Führungsanlage im Kriegsfall dienen und bot Platz für bis zu 3000 Mitarbeiter. Von der beeindruckenden Anlage mit einer Gesamtlänge von ca. 18 km ist heute nur noch ein Bruchteil als Museum erhalten.

Im Anschluß ging es dann noch zum Mittagessen auf das Weingut “Kloster Marienthal” bevor dann die Heimreise anstand.

 

 

Wasser im Keller | Hochsauerlandstraße – 27.05.2018

Am Sonntag den 27.05.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 15:40 Uhr über Meldeempfänger zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert.

Nach heftigen Regenfällen war der Keller eines Wohnhauses mit Wasser vollgelaufen.

Da vom Keller ein Zugang zur Garage bestand, konnte das Wasser einfach mit Besen und Gummiwischern entfernt werden.

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde auch eine stärke Verunreinigung der Hochsauerlandstraße, Höhe der Straße “Zäune” festgestellt.
Da die Gitterroste oberhalb im Bereich des Viaduktes verstopf waren, konnten diese das Oberflächenwasser nicht mehr aufnehmen und das Wasser-Schlamm-Gemisch lief weiter durch die “Zäune” bis auf die Hochsauerlandstraße.

Die Gitterroste wurden entfernt und gereinigt, damit beim nächsten Starkregen nicht erneut das Problem auftaucht.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1), LF 10 (FW3 LF 10 1), KdoW (FW3 KdoW 1)

 

Brandeinsatz | Niedersfeld – 21.05.2018

Am Pfingstmontag den 21.05.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 17:07 Uhr über Sirene und Meldeempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Die Produktionshallen eines ehemaligen Sägewerks in Niedersfeld standen im Vollbrand.

Die starke Rauchentwicklung war schon von Weitem für alle Einsatzkräfte sichtbar.
Zum Zeitpunkt des Brandes waren ca. zehn Wohnmobile sowie PKW`s in der Halle untergestellt, welche durch den Brand vollständig zerstört wurden.
Durch massiven Wassereinsatz konnte ein übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Für die Löscharbeiten wurde Wasser aus mehreren Stellen der angrenzenden Ruhr entnommen.

Da sich die Einsatzstelle in unmittelbarer Nähe der B480 befand, musste die Ortsdurchfahrt Niedersfeld zwischen Winterberg und Olsberg während der Löscharbeiten vollständig gesperrt werden und der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Viele Pfingsausflügler waren hiervon betroffen.

Im Einsatz befanden sich rund 110 Einsatzkräfte aus dem Stadtgebiet Winterberg sowie dem angerenzenden Olsberg.

Zwei Kameraden wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1), LF 10 (FW3 LF 10 1), KdoW (FW3 KdoW 1)

Ebenfalls alarmiert: LZ Niedersfeld, LG Grönebach, LG Hildfeld, LZ Winterberg, LG Elkeringhausen, LG Langewiese, LZ Olsberg mit Drehleiter, LG Wiemeringhausen, LG Assinghausen, Rettungsdienst HSK mit zwei Rettungswagen, Polizei HSK

 

Unwettereinsatz | Hochsauerlandstraße – 13.05.2018

Am Sonntag den 13.05.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 15:36 Uhr über Meldeempfänger zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert.

Nach heftigen Regenfällen und Hagel war ein Keller auf der Hochsauerlandstraße mit Regenwasser vollgelaufen.

Der Einsatzleiter ließ kurz nach Eintreffen an der Einsatzstelle weitere Einsatzkräfte nachalarmieren, da sich in der Zwischenzeit herausstellte, dass zwei weitere Keller benachbarter Wohnhäuser ebenfalls betroffen waren.
Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass auch noch ein 3. Wohnhaus sowie eine Industriehalle auf der Hochsauerlandstraße durch den Starkregen überflutet wurden.

Die Kellerräume wurden teilweise ausgeräumt und das Wasser mit Besen und Gummiwischern beseitigt. Zusätzlich wurde noch ein Wassersauger vom Löschzug Niedersfeld nachgefordert.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1), LF 10 (FW3 LF 10 1), KdoW (FW3 KdoW 1)

Ebenfalls alarmiert: LZ Niedersfeld

 

Tierrettung | Bergsee – 05.05.2018

Am Samstag den 05.05.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 17:36 Uhr über Meldeempfänger zum 2. Einsatz des Tages alarmiert.

Im Bereich des Bergsee in Siedlinghausen war ein Hund abgestürzt.

Der Hund hatte Glück im Unglück, da er auf einem Felsvorsprung halt gefunden hat und der Sturz durch Birkenbüsche abgedämpft wurde. Und das auch noch ohne jegliche Verletzungen!

Ein Kamerad wurde zu dem Tier abgelassen und anschließend wurden beiden mit vereinten Kräften wieder noch oben gezogen.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1), KdoW (FW3 KdoW 1)

Ebenfalls alarmiert: Polizei Winterberg

Brandeinsatz | Parkplatz kleines Bildchen – 05.05.2018

Am Samstag, den 05.05.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 08:40 Uhr über Meldeempfänger zu einem Brandeinsatz am Parkplatz “kleines Bildchen” alarmiert. In einem Baumstumpf von gelagertem Holz war aus unerklärlichen Gründen ein Feuer ausgebrochen.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 10 (FW3 LF 10 1)

Ebenfalls alarmiert: Polizei Winterberg

 

Brandeinsatz | Züschen – 24.04.2018

Am Dienstag den 24.04.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 11:24 Uhr über Meldeempfänger zu einem Brandeinsatz nach Züschen nachalarmiert.

Angefordert wurde das neue Fahrzeug LF10 als Wasserträger und um Personal für einen Atemschutzeinsatz sicherzustellen.

Nach einer Explosion war es zu einem Gebäudebrand im Zentrum von Züschen gekommen. Der betroffene Gebäudeteil ist vollständig ausgebrannt und teileingestürzt. Ein sich in unmittelbarer Nähe befindliches Gebäude konnte gehalten werden, wurde aber stark beschädigt. Es wurden Brandnester im angrenzenden Teil des Brandobjektes durch einen Innenangriff gelöscht. Hierfür wurden mit einer zweiten Drehleiter des Löschzugs Medebach, Teile des Daches geöffnet.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 10 (FW3 LF 10 1)

Ebenfalls alarmiert: LG Züschen, LZ Winterberg, LZ Niedersfeld, LG Neuastenberg, LG Langewiese, LZ Hallenberg, LZ Medebach, Rettungsdienst HSK mit zwei Rettungswagen, Notarzt Winterberg, Polizei HSK, DRK Brilon